MünchnerStiftungsFrühling 2017

  • Deutschland

Wir freuen uns, Sie im März zu unseren Veranstaltungen im Rahmen des MünchnerStiftungsFrühlings einladen zu dürfen!

Teilen

Das Logo der Veranstaltungsreihe Münchner Stiftungs Frühling
Das Logo der Veranstaltungsreihe Münchner Stiftungs Frühling
Vom 24. bis zum 30. März läd Handicap International Sie zum Münchner Stiftungsfrühling ein

Der MünchnerStiftungsFrühling wurde vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um Menschen mit Stiftungen zu vernetzen, die sich bereits für unsere Gesellschaft engagieren oder zukünftig engagieren wollen. Mit der Gründung des Handicap International Stiftungsfonds haben nun auch wir die Möglichkeit, Sie zu unseren meist kostenfreien Veranstaltungen einzuladen.

Terminübersicht:

25.03.2017:

15:00 Uhr Stiften für Menschen mit Behinderung weltweit

17:00 Uhr Salem aleikum - Projektreise nach Marokko

18:00 Uhr: Film „Unter dem Sand – das Versprechen der Freiheit“

28.03.2017:

20:00 Uhr Benefizvorstellung im GOP Variété-Theater

30.03.2017:

20:00 Uhr Finissage mit unserer Ausstellung „barriere:zonen“ – Leben und überleben mit Behinderung weltweit“

 

Samstag, 25. März 2017, BMW Welt

15.00 Uhr Stiften für Menschen mit Behinderung weltweit (Produktionsforum 2)

Mit der Gründung des Handicap International Stiftungsfonds haben interessierte Personen nun auch die Möglichkeit, für Menschen mit Behinderung weltweit zu stiften. Die humanitäre Hilfsorganisation setzt sich weltweit in rund 60 Ländern mit mehr als 300 Projekten für Menschen mit Behinderung ein. Die Programme fördern deren Autonomie und echte Integration in die Gesellschaft für ein aufrechtes Leben. Der Stifter Thomas Peters stellt dabei die unterschiedliche Stiftungsformen und Projektförderungen vor. Der Eintritt ist FREI.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

17.00 Uhr Erlebnisbericht von einer Projektreise nach Marokko (Businesscenter 1A)

Der Stifter Thomas Peters erzählt anhand beeindruckender Bildern von seiner Projektreise mit Handicap International nach Marokko. Er traf in Casablanca, Agadir und Marrakesch Vertreter der marokkanischen Regierung und besuchte Kinderheime, Waisenhäuser und Behindertenwerkstätten. In seinem Vortrag berichtet er von der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention nach dem arabischen Frühling in einem orientalischen Land sowie dem heutigen Umgang mit und die Chancen für Menschen mit Behinderung. Der Eintritt ist FREI.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

18.00 Uhr Film „Unter dem Sand – das Versprechen der Freiheit“ (Businesscenter 1A)

Mai 1945. Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, nicht jedoch für ein knappes Dutzend junger Soldaten aus Deutschland. Kurz zuvor waren sie für Hitlers letztes Aufgebot eingezogen worden, den Volkssturm. Sie sind noch fast Kinder, doch nun Kriegsgefangene in Dänemark und für ein Himmelfahrtskommando eingeteilt: die Säuberung eines Nordseestrandes von 45.000 Nazi-Tretminen. Es beginnt eine schier unlösbare Aufgabe. Das Einzige, was ihren Lebenswillen erhält, ist die Hoffnung auf Freiheit. Der Eintritt ist FREI

Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

 

Dienstag, 28. März 2017, GOP Varieté-Theater

20.00 Uhr Benefizvorstellung – bitte Eintrittskarten bestellen unter: www.variete.de

Das GOP Varieté-Theater München spielt die Show„backSTAGE“ als Benefizvorstellung zu Gunsten von Handicap International. Blicken Sie in die Welt hinter den Kulissen und erleben Sie ein Varieté-Programm voller Spaß und Liebe zur Artistik. Neben der Benefizvorstellung an diesem Abend wird während der gesamten Spielzeit (15.3. bis 23.4.) für jedes Ticket, das mit dem Stichwort „MünchnerStiftungsFrühling“ gekauft wird, zusätzlich ein Betrag von 5 Euro an Menschen mit Behinderung gespendet.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

 

Donnerstag, 30. März 2017, Münchner Künstlerhaus

20.00 Uhr Finissage mit der Ausstellung „Barriere:Zonen – Leben und Überleben mit Behinderung weltweit“ (mit anschließendem Empfang bei Speisen und Getränken)

Konflikte und Kriege werfen einen langen Schatten. Sie hinterlassen körperlich und seelisch Versehrte. Sie rauben Leben, Zukunft und Hoffnung. Die Ausstellung „barriere:zonen“ portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. Manche der Kriege sind seit Jahrzehnten vorbei, andere fordern noch immer neue Opfer, im Gaza-Streifen, im Kongo, in der Ukraine, in Uganda, Vietnam oder Laos. Der Fotograf Till Mayer zeigt beeindruckende Bilder von Menschen mit Behinderung, die für ein aufrechtes Leben kämpfen. Er berichtet seit vielen Jahren über Menschen mit Behinderung in Konflikten und Kriegen.

Nach der Finissage sind alle Teilnehmer des MünchnerStiftungsFrühlings zu einem Empfang herzlich eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Die Einladungskarte mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail unter Angabe Ihrer Kontaktdaten sowie der möglichen Begleitperson(en) bei Frau Doris Thomassen an: dthomassen@handicap-international.de

UNSERE AKTIVITÄTEN WELTWEIT

Helfen Sie mit