Co-Preisträger Friedensnobelpreis

 

Voller Bauch,
hungrige Seele?

Mangelernährung kann lebenslange Behinderungen zur Folge haben. Dabei ist Hilfe ganz einfach.

© © V. de Viguerie / HI

 

Für Menschen mit Behinderung weltweit

Co-Preisträgerin Friedensnobelpreis für den Kampf gegen Landminen.

für Menschen mit Behinderung weltweit

P Reha: Wir versorgen Menschen mit Physiotherapie, Prothesen oder Rollstühlen.

P Inklusion: Wir setzen uns für schulische, professionelle und soziale Integration von Menschen mit Behinderung ein.

P Katastrophen- und Flüchtlingshilfe: Wir leisten inklusive Nothilfe sowie Katastrophenvorsorge.

P Sicherheit: Wir kämpfen gegen den Einsatz von Landminen, Streubomben und Bomben auf die Zivilbevölkerung

Landminen, Streubomben, Explosivwaffen

Ein Entminer im Irak in seiner Schutzausrüstung Ein Entminer im Irak in seiner Schutzausrüstung Ein Entminer im Irak in seiner Schutzausrüstung Ein Entminer im Irak in seiner Schutzausrüstung

Katastrophen- und Flüchtlingshilfe

  • Wir leisten inklusive Nothilfe etwa nach Erdbeben, Tsunamis oder bei bewaffneten Konflikten. Menschen mit Behinderung und andere besonders Schutzbedürftige dürfen nicht vergessen werden! Außerdem entwickeln wir Maßnahmen und Frühwarnsysteme, um die Katastrophenvorsorge inklusiver zu gestalten.
Lina, die im Rollstuhl sitzt, braucht im Flüchtlingscamp Unterstützung, um durch die engen, unebenen Gänge zu kommen. Lina, die im Rollstuhl sitzt, braucht im Flüchtlingscamp Unterstützung, um durch die engen, unebenen Gänge zu kommen. Lina, die im Rollstuhl sitzt, braucht im Flüchtlingscamp Unterstützung, um durch die engen, unebenen Gänge zu kommen. Lina, die im Rollstuhl sitzt, braucht im Flüchtlingscamp Unterstützung, um durch die engen, unebenen Gänge zu kommen.

Rehabilitation

  • Rehabilitation: Wir versorgen hunderttausende Menschen mit Physiotherapie und helfen mit Prothesen, Rollstühlen oder anderen Hilfsmitteln.
  • Prävention und Gesundheit: Wir kümmern uns um einen gleichberechtigten Zugang zum Gesundheitssystem für alle Menschen - eine zentrale Grundlage für die Teilhabe an der Gesellschaft.
Der kleine Sanaullah in einem Rehabilitationszentrum in Afghanistan Der kleine Sanaullah in einem Rehabilitationszentrum in Afghanistan Der kleine Sanaullah in einem Rehabilitationszentrum in Afghanistan Der kleine Sanaullah in einem Rehabilitationszentrum in Afghanistan

Inklusion

Handicap International setzt sich für eine schulische, professionelle und soziale Integration von Menschen mit Behinderung in rund 60 Ländern ein.

Nirmala und Khendo sitzen auf einer Wiese, beide haben eine Beinprothese Nirmala und Khendo sitzen auf einer Wiese, beide haben eine Beinprothese Nirmala und Khendo sitzen auf einer Wiese, beide haben eine Beinprothese Nirmala und Khendo sitzen auf einer Wiese, beide haben eine Beinprothese

Helfen Sie mit:

Helfen Sie mit:

Neuigkeiten

 
25 Jahre Friedensnobelpreis für Kampf gegen Landminen

25 Jahre Friedensnobelpreis für Kampf gegen Landminen 9 Dezember 2022

Vor 25 Jahren wurde der Friedensnobelpreis an die Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen (ICBL) für ihren Einsatz gegen Antipersonen-Minen verliehen. Eine der Mitgründerinnen der ICBL ist die Hilfsorganisation Handicap International (HI), die bis heute Landminen räumt, Verletzte mit Prothesen versorgt und sich für eine weltweite Umsetzung des Verbots von Antipersonen-Minen engagiert.

International

Appell: bedarfsgerechte Versorgung für alle geflüchteten Menschen mit Behinderung notwendig 8 Dezember 2022

Gemeinsam weisen Handicap International e.V., vier Landesbehindertenbeauftragte sowie zahlreiche Wohlfahrtsverbände und Fachverbände für Menschen mit Behinderungen in einem Appell darauf hin, dass grundlegende Rechte geflüchteter Menschen mit Behinderungen in Deutschland nicht ausreichend umgesetzt werden.

Deutschland

25 Jahre Landminen-Verbotsvertrag – Große Erfolge, aber auch weiterhin Bedrohung in 60 Ländern 30 November 2022

Vor 25 Jahren, am 3. 12. 1997, wurde in Ottawa der Vertrag über das Verbot von Antipersonen-Minen verabschiedet. Bis heute haben 164 Staaten das Abkommen unterzeichnet. Trotz vieler Fortschritte existieren aber noch immer Millionen von Antipersonen-Minen und jährlich gibt es tausende Tote und Verletzte. Vor allem selbstgebaute Minen und explosive Kriegsreste bedrohen die Zivilbevölkerung.

International

80 Staaten verabschieden Abkommen für mehr Schutz der Zivilbevölkerung vor Bombardierung 18 November 2022

80 Staaten haben auf der Konferenz von Dublin am 18. November 2022 ein internationales Abkommen zum besseren Schutz der Zivilbevölkerung vor dem Einsatz von Explosivwaffen in Wohngebieten (EWIPA) verabschiedet. 

International

Auf dem Laufenden bleiben:
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Symbol Pfeil Symbol Pfeil Symbol Pfeil Symbol Pfeil
 
Einsatz weltweit: